"Gib einem Hungernden einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre ihn das Fischen und du ernährst ihn für sein Leben."

Wie Brillen das Leben eines einzelnen verändern können…

Ribera Williams aus St. Cruz sollte verkauft werden, da er in armen Verhältnissen geboren wurde. Dem zum Trotz machte er Egon Scheich, den damaligen 1. Vorsitzenden des Entwicklungsdienstes Deutscher Augenoptiker (EDA), während eines Bolivienaufenthaltes auf sich aufmerksam. Nach der erhaltenen Augenoptikerausbildung durch den EDA und entsprechender Förderung hat er es zum studierten Optometristen gebracht. Mit seinem Geschäft hat er riesigen Erfolg und gibt, ganz im Sinne des EDA, sein Wissen im Heimatland weiter.

… und wie sie das Leben von vielen verändern werden!

Szenenwechsel. Ein Generator summt eifrig, die Fräse arbeitet zuverlässig und eine Schlange Menschen reiht sich geduldig vor einem Tisch mit Brillenfassungen ein. Es handelt sich hierbei um die Herstellung individueller Brillen in nur 30 Minuten. Reinhard Müller, nun 1. Vorsitzender des EDA, erfand mit RapidGlasses ein System, dass seinem Namen alle Ehre macht. Noch dazu verhelfen die so entstandenen Sehhilfen zu erschwinglichen Preisen und mit minimaler Ausstattung Menschen weltweit zu besserer Sicht.

eda_2_resized.jpg

Ob mit Generator im Urwald oder eigenen Werkstätten in der Stadt, die Projekte des EDA aus Afrika, Asien, Europa und Amerika, haben viele Gesichter. Eines ist jedoch allen gleich: Das Ziel der nachhaltigen Versorgung mit individuellen und präzisen Brillen und vor allem der Befähigung und Ermunterung der Projektpartner; eben, das „Fischen“ zu lehren. Mit allem Respekt platziert der EDA nicht einfach nur „seine“ Systeme, sondern bezieht stets die lokalen Projektpartner mit ein und berücksichtigt deren Denkweise. So werden funktionierende Abläufe hinterlassen und die Lebensqualität vieler Menschen verbessert.

Denn Sehen ist ein hohes Gut. Wer nicht das Glück hat, Zugang zu erschwinglichen Brillen zu haben, ist oft von Bildung oder sozialem Leben ausgeschlossen. Gerade wo es keine Schulbücher gibt und alles von der Tafel abgeschrieben werden muss, ist es notwendig, den Anschrieb auch erkennen zu können. Durch unkorrigierte Fehlsichtigkeiten können viele ihr Potential aber nicht nutzen.

Eine scheinbar so kleine Sache, wie eine korrekt angepasste Brille, kann dies verändern.

Hilf auch du mit

Bei Interesse an der Arbeit des Entwicklungsdienstes deutscher Augenoptiker (EDA), gibt es weitere Infos über www.eda-information.de oder abonniere unseren Newsletter durch eine formlose Nachricht an newsletter@eda-information.de (Erscheint ca. vier Mal pro Jahr).

Wir freuen uns, wenn du den EDA über den Fassungskauf bei Landario hinaus unterstützen möchtest, sei es finanziell unter Spendenkonto

Kontoinhaber: EDA Entwicklungsdienst deutscher Augenoptiker
IBAN: DE74 7116 0000 0002 0270 89
BIC: GENODEF1
Bank: VRR „meine Volksbank Raiffeisenbank eG“

oder tatkräftig. Hierfür kontaktiere gern unseren 1. Vorsitzenden

Reinhard Müller
Rothenburger Str. 5
74572 Blaufelden
reinhard.mueller@eda-information.de
Tel.: +49 7953 266

Spendenbescheinigung: Bei Spenden bis 299 Euro genügt der Einzahlungsbeleg beim Finanzamt. Bei Spenden ab 300 Euro erhalten Sie automatisch eine Bescheinigung, wenn eine Adresse angegeben ist.

Das sagen unsere Kunden:

Produkt zur Merkliste hinzufügen